GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Rödinghausen Rundweg A2

Rubrik:Wandern, Kurzwanderung
Start:Wanderparkplatz Grüner See, Kellenbergstraße, 49328 Melle
Ziel:Wanderparkplatz Grüner See, Kellenbergstraße, 49328 Melle
Länge:5,64 km
Dauer:2 Stunden
Schwierigkeit:Leichte Tour mit Anstiegen
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Wanderparkplatz Grüner See, Kellenbergstraße, 49328 Melle.

Alternativ kann die Tour auch vom Wanderparkplatz "Friedhof Rödinghausen", Zum Nonnenstein, 32289 Rödinghausen gestartet werden. Der Zubringer auf den Rundweg ist ebenfalls mit "A2" markiert.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Der Weg ist hervorragend mit "A2" markiert.
Kartenmaterial:Wandererlebnis Wiehengebirge und westliches Wesergebirge, S.20-21, ISBN 978-3-945096-03-01.
Wanderkarte Buer am Wiehengebirge und Meller Berge, hrsg. vom Heimat- und Verschönerungsverein Buer e.V.
In beiden Karten ist der Verlauf im Bereich Kellenbergstraße falsch dargestellt. Inzwischen verläuft der Weg nicht mehr an der Straße entlang, sondern westlich davon.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Grenzüberschreitender Rundweg im Bereich Buer - Rödinghausen

Vom Parkplatz zusammen mit Weg 8 die "Kellenbergstraße" überqueren und aufsteigend in den Wald. Nach 500 m biegt die "8" nach links ab, A2 führt nach rechts zur Straße. Dort 60 m nach rechts und nach links in den Wald. Es geht später am Waldrand entlang aufwärts, eine Zufahrtsstraße wird überquert, der Weg macht einen Rechtsbogen. Bei einem alten Grenzstein wird die Grenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen erreicht. Der Weg verläuft vorbei am Mennonitischen Ferienheim und an der Berghütte. Es geht aufwärts in den Wald. An einem Abzweig nach rechts stehen die Infotafel "Wurzelwelt" sowie ein auf dem Kopf stehender Baum. Hier geradeaus- jetzt auch zusammen mit dem "Naturerlebnispfad Waldwelten". Der Weg stößt oben auf den Wittekindsweg (weiß-rot markiert). Wenige Meter weiter steht eine Wanderhütte. Hier geradeaus an der Hütte vorbei auf einen steil abwärts führenden Hohlweg. Unten wird eine breite Forststraße erreicht, hier weiter abwärts durch den Wald. Unten nach rechts auf den aufwärts führenden Waldweg. Er stößt nach 400 m auf einen breiten Weg. Dort nach rechts und sofort darauf nach links aufwärts. Am Wegrand steht das Infobuch "Wohnwelt". Oben auf dem Kamm wird wieder der Wittekindsweg erreicht. Hier nach links und dem Wittekindsweg ca. 1 km folgen. Der "Grenzübertritt" nach Niedersachsen ist nicht zu übersehen: Hier stehen ein alter Grenzstein samt Infotafel und eine Raststation. Quer über den Wanderweg ist die Grenze mit Steinen erkennbar. Es geht dahinter abwärts. Nach einem großen Linksbogen im Wald führt der Wittekindsweg nach links abwärts zur "Kellenbergstraße". Hier führt "A2" geradeaus oberhalb der Straße. Es geht später nach links abwärts durch den Wald. Oberhalb des Grünen Sees geht es über Treppenstufen abwärts. Wer freitags oder sonntags unterwegs ist, kann in der urigen Seehütte oberhalb des Sees einkehren. A2 führt nach links zurück zum Parkplatz.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,80 MB)

« zurück zur Übersicht »