GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Fürstenau Mühlenweg

Rubrik:Wandern, Wandern, Wandern
Start:Parkplatz am Schloss in Fürstenau
Ziel:Parkplatz am Schloss in Fürstenau
Länge:15,68 km
Dauer:4 Stunden
Schwierigkeit:Leichte Tour ohne Steigungen.
Anfahrt:Parkplatz Schlossplatz, 49584 Fürstenau
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Tour ist mit Schildern "Mühlenweg" markiert.
Kartenmaterial:Wandern in der Erlebnisregion Artland, ISBN 978-3-945096-00-0

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Zu den Mühlen zwischen Fürstenau und Bippen

Vom Parkplatz in die Innenstadt auf die "Große Straße". Der Weg verläuft auf den ersten Kilometern auf gleicher Trasse wie der Fernwanderweg "Ems-Hase-Hunte-Else-Weg" (weißer Punkt auf schwarzem Hintergrund). Es geht durch das "Hohe Tor". Am Ende des Innenstadtbereichs nach links in den "Wegemühlenweg". An der nächsten Kreuzung nach rechts weiter dem "Wegemühlenweg" folgen. Die Richtung ca. 1,2 km beibehalten. Vor Erreichen des Freibades trennen sich Mühlenweg und der weiße Punkt. Der Mühlenweg biegt nach rechts auf die "Antener Straße", während der Ems-Hase-Hunte-Else-Weg weiter geradeaus verläuft. Ca. 150 m später geht es nach links über einen Schotterweg zum Regenrückhaltebecken. Am Weg sreht das Informationsschild "Wegemühle". Der Weg verläuft um das Freibadgelände und trifft wieder auf den weißen Punkt. Beide Wege verlaufen ca. 1 Kilometer wieder parallel. An einer Kreuzung mit einer Aspahltstraße etwas aufpassen: Hier biegt später der Mühlenweg nach links ab (Fahrradwegweiser Richtung Bippen, Dalum). Zunächst gibt es aber einen Abstecher zur Boyemühle. Dazu weiter geradeaus mit dem weißen Punkt. Nach 300 m steht am Wegrand das Infoschild zur Boyemühle. Hier geht es wieder zurück zur Kreuzung, nun nach rechts.  Der Weg passiert ein großes Gehöft mit einem schönen Findling. Dahinter am T-Stück nach rechts. Der Straße ca. 700 m bis zur Siedlung Rumke folgen. Dort nach rechts. Nach 1 km trifft der Mühlenweg auf Waldrand. Hier dem Wegweiser nach links folgen. Dem Sandweg bis zur K117 (verbindet Fürstenau mit Bippen) folgen. Die grünen Wegweiser, die nach 400 m nach links in den Wald zeigen, beziehen sich auf den ebenso schönen "Sültemühlenweg", einem 16 km langen Rundweg. Wer dem Mühlenweg weiter folgen möchte, ignoriert diesen Abzweig. Die Kreisstraße überqueren und nach rechts auf den Fuß- und Radweg Richtung Dalum und Bippen. Nach ca. 400 m nach links auf einen Schotterweg am Waldrand entlang. Linker Hand ist später eine Sandgrube. An einem Abzweig ist die Markierung etwas missverständlich, hier dem linken Weg ins Feld folgen. An der Sültemühle steht das nächste Infoschild des Mühlenweges. 100 m dahinter stößt der Wanderweg auf die gleichnamige Straße. Hier nach links- jetzt zusammen mit dem "Bersenbrücker Landweg", einem 300 km langen Rundweg durch alle Gemeinden des ehemaligen  Kreises Bersenbrück. Am Wegweiser "Bip 011" weiter geradeaus Richtung Fürstenau und Lonnerbecke. Das Gasthaus Sültemühle steht direkt am Weg. Ca. 200 m dahinter verlässt der Mühlenweg die Straße (und damit auch den "Bersenbrücker Landweg") und biegt nach links in den Wald. Dem Waldweg 700 m geradeaus folgen. Am nächsten T-Stück nach rechts. Der Weg kommt später aus dem Wald heraus auf die Straße "Am Gültum". Beim nächsten T-Stück nach links auf die gleichnamige Straße. Nach 750 m an der Grundschule nach rechts. Vorbei an der Schule und den vielen Bushaltestellen dahinter. Hier etwas aufpassen: Im Bereich des Schulzentrums sind die Wegweiser nicht korrekt. Es geht geradeaus auf das Gelände der Integrierten Gesamtschule. Am großen Schulgebäude entlang und dahinter nach links. Dann rechts halten und das Schulgelände verlassen. Es geht auf die "Kirchstraße". Dieser etwas mehr als 200 m folgen, dann nach rechts auf die "Konrad Adenauer-Straße". Dieser nur kurz folgen, über den Zebrastreifen und in die nächste Straße nach links. Sie geht über in einen schmalen Fußweg, der an der B214 auskommt. Hier wieder zusammen mit dem Ems-Hase-Hunte-Else-Weg nach links Richtung Innenstadt von Fürstenau. Am Kreisel weiter geradeaus an der Bundesstraße entlang. Der EHHE-Weg biegt hinter dem Friedhof nach links auf das Schlossgelände, der Mühlenweg verläuft noch ca. 150 m weiter, biegt dann ebenfalls nach links auf das Schlossgelände. Hier steht die Infotafel  "Hofmühle". Der Weg verläuft direkt am Burggraben entlang und kommt zum Ausgangspunkt zurück. 

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,63 MB)

« zurück zur Übersicht »