GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Vehrter Rundweg

Rubrik:Wandern
Start:Wanderparkplatz Vehrter Bergstraße, 49191 Belm-Vehrte.
Ziel:Wanderparkplatz Vehrter Bergstraße, 49191 Belm-Vehrte
Länge:14,26 km
Dauer:3 Stunden
Schwierigkeit:Leichte Rundtour mit geringen Steigungen
Anfahrt:Wanderparkpatz an der Vehrter Bergstraße in Vehrte. Am Ende der Asphaltstraße weiter in den Wald fahren, der Parkplatz mit Wanderschild befindet sich auf der rechten Seite.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Tour ist markiert mit einem "V" in einem Kreis.
Kartenmaterial:Wandererlebnis VarusRegion im Osnabrücker Land, 2.Auflage, ISBN 978-3-88926-911-9

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Rund um die Ortschaft Vehrte

Vom Parkplatz geradeaus in den Wald dem Radwegweiser Richtung "Schwagstorf, Venne" folgen. Nach 550 m kurz vor der Venner Hütte (schöne Aussicht) nach rechts, zusammen mit Birkenweg (weißes "B"), DiVa-Walk (blau-orange markiert) und Weg 13. Nach 300 m bei einem Markierungspfosten werden die genannten Wege verlassen. Es geht nach rechts, der schöne Weg schlängelt sich durch den Wald und trifft auf Weg 5, beide stoßen später auf einen breiten Forstweg. Diesen nach rechts bis zur nahen großen Wald-Kreuzung. Dort nach rechts zusammen mit Wittekindsweg (weiß-rot markiert), DiVa-Walk und Mühlenweg (weißes "M"). Am Vehrter Schützenhaus geradeaus weiter (die anderen Wege biegen hier nach rechts ab), am Ende des Waldes zusammen mit Weg 3 nach links bis zur Bahnlinie. Diese überqueren und anschließend nach rechts bis zur L 109 ("Bahnhofstraße"). Dort nach links entlang der Straße. Diese nach 350 m nach rechts verlassen. Es geht auf einen Schotterweg, der die Nette überquert und dann ansteigt. Er geht in die Straße "Ellerkamp" über. An deren Ende nach links hoch ("Osterberg"). An der ersten Kreuzung nach 260 m nach rechts in die "Katzegge". Der Weg führt abwärts, unten stehen kleine Findlinge am Straßenrand. Die "Katzegge" stößt auf die K 315 ("Dorfstraße"), dort nach links auf den Geh- und Radweg. Nach 300 m nach rechts auf die "Venner Straße", unter der Bahnlinie hindurch und dahinter an einem Markierungspfosten die Straße nach links verlassen. Es geht hinauf zum Gattberg, zusammen mit dem DiVa-Walk. Der Weg wird zum Hohlweg. Nach 300 m nach rechts aufwärts. Oben die Straße "Im Gattberg" überqueren, dahinter weiter geradeaus. Nach 380 m wird im Wald der DiVa-Walk verlassen. Der Vehrter Rundweg biegt nach rechts ab. Bis zum Teufelsstein begleitet ab hier der gut markierte Mühlenweg (weißes "M") den Rundweg. Im Wald geht es jetzt über 600 m auf schmalen Pfaden, aber gut markiert. Da dort viele markierte Wege verlaufen, unbedingt auf das "M" achten. Der Weg stößt auf eine asphaltierte Straße, hier kurz nach rechts, sofort danach links in ein Wäldchen. Der Weg verläuft zunächst am Waldrand, dann knickt er in das Wäldchen ab. Am Ende des Waldweges nach rechts auf die kleine Straße ("Icker Kirchweg"), an deren Ende an der Kreuzung nach links hinab in den "Talkamp". Bei einer auffälligen aus Wagenrädern gebauten Ruhebank nach rechts auf einen Feldweg. An der L 109 ("Lechtinger Straße") kurz nach rechts (Fuß- und Radweg) und sofort in den ersten Feldweg nach links. Dieser macht einen Linksknick und stößt auf die K 342, die überquert wird. Ca. 300 m später macht der Weg eine Biegung nach rechts. Noch einmal wird die Nette überquert, dahinter geht es im Wald aufwärts auf breitem Forstweg. Dieser stößt bei einem kleinen Findling am Wegrand auf einen ebenfalls breiten Querweg. Dort nach rechts und dem Weg geradeaus ca. 1,4 km folgen. Nochmals wird die K 342 überquert. In der Nähe des Teufelssteines biegt der Mühlenweg nach rechts ab, der Rundweg verläuft weiter geradeaus bis zum Parkplatz.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,30 MB)

« zurück zur Übersicht »