GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Kleine Prahmfähren-Tour an der Oste

Rubrik:Fahrrad-Touren, Eintagestour
Start:Gräpel
Streckenverlauf:Brobergen (Prahmfähre), Ostendorf
Ziel:Gräpel
Länge:11,60 km
Schwierigkeit:Berücksichtigen Sie die Windsituation bei der Tourenplanung.
Kartenmaterial:Offizielle Radwanderkarte, „Landkreis Stade – Elbmarsch, Geest und Apfelblüte“, Maßstab 1:50.000, Maiwald

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Diese kurze Rundtour mit dem Fahrrad durch die Landschaft der Oste ist für die ganze Familie geeignet. Am Wegesrand locken Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, eine ehemalige Burganlage und zwei Prahmfährenfahrten. Die Kleine Prahmfähren-Tour ist eine von sechs GPS-gestützten Radtouren, die der Stader Verein zur Förderung von Naturerlebnissen e.V. an der Oste anbietet.

Prahmfähre in Gräpel (Foto: C.C. Schmidt).

Prahmfähre in Gräpel (Foto: C.C. Schmidt).

Der Fahrradrundkurs führt von Gräpel, wo die letzte Eiszeit sandige Klippen am Ufer hinterlassen hat, nahe Schönau vorbei an einem Entwässerungsgraben, den Sie eines genaueren Blickes würdigen sollten: Hier wachsen seltene Wasserpflanzenarten – halten Sie zum Beispiel Ausschau nach dem Pfeilkraut, das mit seinen spitz zulaufenden, pfeilförmigen Luftblättern gut zu erkennen ist.

Die nahegelegene Pütte Schönau ist ein Vogelparadies. Das beim Deichbau entstandene Gewässer mit Tideeinfluss bietet hervorragende Gelegenheit für Beobachtungen der Vogelwelt, zu sehen sind unter anderem Brandenten, Graugänse und Gänsesäger, manchmal lassen sich sogar Fischadler oder Seeadler blicken – also das Fernglas nicht vergessen.

Vorbei am Rand von Brobergen und den Überresten einer Niederungsburg mit Kapelle geht es mit einer handbetriebenen Prahmfähre ans Westufer der Oste. Die Route führt hier zum "Drei-Landkreis-Eck", auf den Spuren der Moorkolonisation in das unglaublich lange Moorhufendorf Ostendorf und schließlich, mit einer weiteren Überfahrt über die Oste, wieder zurück nach Gräpel.

Und so funktioniert die Tour mit dem Oste-Natur-Navi:

Bevor Sie starten leihen Sie sich ein Navigationsgerät und klemmen es sich an den Lenker. Das Gerät weist Ihnen den Weg und informiert Sie mit Text- und Hörbeiträgen über Natur, Kultur und Technik der Ostelandschaft.

Sie erhalten ein Gerät gegen eine Leihgebühr von 8 Euro pro Tag. Am Ende der Tour geben Sie das Gerät einfach wieder ab, wo Sie es ausgeliehen haben. Die Ausleihstationen liegen direkt auf den Routen. Hier die Ausleihstationen auf einen Blick:

„Ferienpark Geesthof“, Am Ferienpark 1, 21755 Hechthausen, 04774-512, info@geesthof.de, www.geesthof.de

Gasthaus „Plates Osteblick“, Zum Hafen 21, 21727 Gräpel, 04140-87740, www.zum-osteblick.de

Die Touren können an jedem beliebigen Punkt auf der Strecke begonnen und beendet werden.

Beschreibungen der weiteren fünf GPS-gestützten Touren an der Oste finden Sie auf dieser Website (Ritter-Tour, Oste-Moor-Tour, Große Prahmfähren-Tour, Vörde-Tour, Große Oste-Tour).

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Pfeilkrautgraben bei Gräpel (Foto: C.C. Schmidt).

Pfeilkrautgraben bei Gräpel (Foto: C.C. Schmidt).

Brandente an der Pütte Schönau (Foto: Schaffhäuser).

Brandente an der Pütte Schönau (Foto: Schaffhäuser).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,75 MB)

« zurück zur Übersicht »