GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Historischer Töpferofen Coppengrave

Adresse

Landstraße 2
31091 Coppengrave, Siegfriedsklause Coppengrave

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Überdachung Töpferofen

In Coppengrave wurde ein mittelalterlicher Steinzeugofen nach archäologischen Erkenntnissen nachgebaut, in dem im Rhythmus von 2 Jahren Tonwaren gebrannt wurden, wie es schon vor Jahrhunderten geschah.

Öffnung Ofen

Öffnung Ofen

Der Historische Töpferofen in Duingen OT Coppengrave gehört zu einer Versuchsreihe, authentisches spätmittelalterliches Steinzeug in einem rekonstruierten Ofen nach zu brennen. Coppengrave im Jahre 2000 startete ein in Europa einmaliges archäologische Langzeitexperiment.Auf dem Gelände der Siegfriedsklause in Coppengrave entstand nach mittelalterlichen Vorbildern und Coppengraver Funden der Nachbau eines Töpferofens. Unter der Regie von Prof. Dr. Hans-Georg Stephan Universität Göttingen -Institut für Ur- und Frühgeschichte- und dem Kunsttöpfer Johannes Klett-Drechsel, Fredelsloh beteiligten sich der Heimat- und Verkehrsverein, sowie Studenten der Universität Göttingen an dieser Aktion. Am 15.09.2000 war es endlich soweit, der erste Versuch authentisches spätmittelalterliches Steinzeug in diesem Ofen nachzubrennen erfolgte. Es fanden viele Brände mit immer neuen Versuchsanordnungen und unterschiedlichen Ergebnissen statt. Das ist inzwischen nicht mehr möglich. Der Töpferofen kann aber nach Voranmeldung besichtigt werden. Kontakt (für Besichtigungen)       Tel. 0170-7069219 Copyright: Günter Lampe. Delligsen , Verkehrsverein Freden (Leine) e.v.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »